• header2016 1
  • header2016 2
  • header2016 3
  • header2016 4
  • header2016 5

 

dmsj klein


Die Deutsche Junioren Autocross Meisterschaft

DAV 102x50

 

Für Motorsportbegeisterte und interessierte Jugendliche gibt es mehrere Möglichkeiten bei dieser spektakulären und preiswerten Variante des Motorsports teilzunehmen. In welchen Klassen dabei im Rahmen der Deutsche Autocross Meisterschaft (DACM) gestartet werden darf hängt vom Alter und der bereits gesammelten Motorsporterfahrung ab! Der Einstig in den Autocross-Juniorensport kann bereits in dem Jahr, in dem das 10. Lebensjahr vollendet wird erfolgen.
Die Wettbewerbe werden nach dem DMSB-Autocross-Reglement durchgeführt.

  


 Teilnahme bei den Juniorbuggys

 


Teilnahme bei den Junior Tourenwagen

 
Juniorbuggy, Division1, Klasse 1b bis max. 62 PS

 
Juniortourenwagen, Division 2, Klasse 2a bis 1400 ccm
Juniorbuggys sind kleine, speziell für Autocross gefertigte Fahrzeuge. Sie verfügen über Heckantrieb und sind mit einem 500 ccm Motorradmotor ausgestattet.
Es wird in zwei Klassen unterschieden:
  Wer sich eher zu richtigen PKW´s hingezogen fühlt hat die Möglichkeit mit einem Serientourenwagen und einem maximalen Hubraum von 1400 ccm ohne Aufladung in der folgenden Klasse an den Start zu gehen:
Klasse 1a, bis 500 ccm, gedrosselt
- für Jugendliche von 10* bis 14 Jahre
  (Saison 2017 Jahrgänge 2003 bis 2007)
  Klasse 2a
- für Jugendliche von 14* bis 18 Jahre
  (Saison 2017 Jahrgänge 1999 bis 2003)
Klasse 1b bis 500 ccm
- für Jugendliche von 14* bis 18 Jahre
  (Saison 2017 Jahrgänge 1999 bis 2003)
   
 (* Geburtstag im entsprechenden Kalenderjahr zwischen dem 01.01. und 31.12.)

    

Voraussetzungen:

Grundlage für die Teilnahme an Rennveranstaltungen der DACM ist der Besitz einer Fahrerlizenz der Stufe C. Diese kann jeder beim DMSB-Online beantragen, sofern die Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorliegt. Teilnehmer der Jahrgänge 2001 bis 2007 müssen die Eignung zum Lizenzerwerb durch die Teilnahme an einem Sichtungslehrgang nachweisen.
Achtung! Wer auch an der Veranstaltung im Ausland (Steinbourg, Frankreich) teilnehmen möchte, braucht mindestens eine DMSB-Lizenz der Stufe C-Plus. Weitere Informationen sind den DMSB-Lizenzbestimmungen zu entnehmen.

 

Ausrüstung:

Jeder Teilnehmer muss eine persönliche Sicherheitsausrüstung tragen. Dazu gehören ein vom DMSB anerkannter Schutzhelm, flammabweisender Overall, Handschuhe, Schuhe, Socken, Kopfhaube und lange Unterwäsche gemäß
FIA-Prüfnorm 8856-2000.
Des Weiteren muss das eingesetzte Fahrzeug dem Technik-Reglement Autocross des DMSB entsprechen.
 

                                                          

Aufstiegsmöglichkeiten

Wenn die Junioren schon einige Erfahrung im Renngeschehen gesammelt haben und dies Anhand von Ergebnissen nachweisen können, kann schon Vorzeitig in höhere Fahrzeugklassen gewechselt werden. Nachstehend sind diese Möglickeiten und die erforderlichen Voraussetzungen dargestellt.

 Wechsel in die Klasse 4a - Crossbuggy bis 650 ccm

 - für Jugendliche ab 16* Jahre
   (Saison 2017 ab Jahrgang 2001)
 - Vorraussetzung: Nachweis von 10 Ergebnissen  
   in Wertung in Klasse 1b







 
Crossbuggy, Division 4, Klasse 4a bis 650 ccm
 Wechsel in die Klasse 2b - Autocross Tourenwagen bzw. Klasse 2a mit mehr als 1400 ccm

- für Jugendliche ab 16* Jahre
  (Saison 2017 ab Jahrgang 2001)
- Vorraussetzung: Nachweis von 5 Ergebnissen innerhalb von
  24 Monaten in Wertung


Serientourenwagen, Division 2, Klassse 2a bis 2000 ccm

- Einschränkungen:



- Leistungsgewicht min. 9 kg/kw
- Hubraum max. 2000 ccm
- Motorleistung max 125 kw


Wechsel in die Junioren Autocross Europameisterschaft - Klasse Juniorbuggy bis 600 ccm 4WD

 - für Jugendliche ab 13* Jahre
   (Saison 2017 ab Jahrgang 2004)
 - auch Teilnahmeberechtigung in der Klasse 1b
   (Juniorbuggy der DACM)
 - für Jugendliche ab 16* Jahre auch
   Teilnahmeberechtigung in der Klasse 5a
   (Spezialcrossbuggy der DACM mit Juniorbuggy
   nach FIA-Reglement)
 - Vorraussetzung: Nachweis von 5 Ergebnissen
   innerhalb von 24 Monaten an nationalen Autocross-
   Wettbewerben in Wertung unter den ersten 50% der
   gestarteten Teilnehmer in der Klasse

 
FIA Juniorbuggy 4WD bis 600 ccm

     
(* Geburtstag im entsprechenden Kalenderjahr zwischen dem 01.01. und 31.12.)

 

 

 

Termine 2017
29./30.04. Höchstädt 
13./14.05. Ortrand
03./04.06. Gründau
17./18.06. Steinbourg
08./09.07. Schlüchtern
02./03.09. Siegbachtal
23./24.09. Cunewalde
30.09./01.10. Kesseltal
 
fia klein 
dmsb klein
dmsj klein 
 
 adac klein avd klein 
 admv klein  dmv klein
  dsk klein